main pic


Wissenswertes

zu konventionellen Beschichtungsstoffe

Konventionelle lösemittelhaltige Lacke

Auf der Basis verschiedenster Bindemittel hergestellt, werden konventionelle lösungsmittelhaltige Lacke nahezu jeder Anforderung gerecht.


Auch wenn in nahezu allen Bereichen unseres Produktprogramms bereits wasserbasierende Systeme oder Ultra-High-Solids als gleichwertige Alternative zur Verfügung stehen, so ist bei zahlreichen Anwendungen nach wie vor der Einsatz von konventionellen Beschichtungen zweckmäßig oder notwendig:

Hauptsächliche vorkommende konventionelle Lacksysteme sind u.a.


Polyurethane
werden u.a. zu Zwei-Komponenten-Lacken höchster Qualität und Beständigkeit verarbeitet und eignen ideal als PKW- oder Nutzfahrzeugdeckbeschichtung.


Epoxidharze

bilden z.B. die Basis für Zwei-Komponenten-Beschichtungen mit chemisch hochbelastbaren oder korrosionsverhindernden Oberflächen, und können u.a. als kathodischer Korrosionsschutz, als Bodenbeschichtung, Tankinnenlackierung oder Dekontlack Verwendung finden.


Acrylharzlacke
weisen neben einer hohen Alterungs- und Witterungsresistenz zusätzlich einen hohen Glanzgrad auf.


Alkydharz-Grundierungen und Decklacke
zeichnen sich neben hoher Wirtschaftlichkeit insbesondere durch einfache und universelle Verarbeitbarkeit aus und eignen sich für unzählige Anwendungen im Innen- und Außenbereich.


PVC Kombinationsbeschichtungen

bieten neben rasanter Trocknung zusätzlich sehr gute Direkthaftung auf NE-Metallen und Kunststoffoberflächen.


Effektbeschichtungen

wie Hammerschlag- oder Strukturlacke bilden optisch ansprechende Oberflächen und kaschieren durch ihren Effekt elegant Unebenheiten, Kratzer oder Fehlstellen auf jedem Bauteil.


Einbrennlacke

können ideal als hochbelastbare, kratzfeste Beschichtungen im Bereich von Haushaltsgeräten oder für Meß- und Gerätetechnik eingesetzt werden.



Zahlreiche weitere konventionelle Beschichtungsstoffe haben sich in den unterschiedlichsten Bereichen der Industrie seit Jahren bewährt. Aus Gründen des Umweltschutzes und zur Reduzierung von VOC-Emissionen wurden in den letzten Jahren konventionelle lösemittelhaltige Lacke mehr und mehr ersetzt durch Medium-Solids, Ultra-High-Solids oder wasserverdünnbare Beschichtungsstoffe. Dieser Trend hält weiterhin unvermindert an und besitzt mittlerweile aufgrund permanenter Neu- und Weiterentwicklungen bei Rohstofflieferanten und Lackherstellern eine hohe Eigendynamik.

Als verantwortungsvoll produzierendes Unternehmen hat sich Süddeutsches Lackwerk freiwillig verpflichtet, seinen Kunden umweltverträgliche Alternativen zu konventionellen Beschichtungsstoffen anzubieten.

Näheres erfahren Sie zu diesem Thema auf unseren Seiten Qualität und Umwelt sowie im Produktprogramm Wasserverdünnbare Beschichtungen und Ultra-High-Solids.