main pic

Lack-Lexikon

F

Begriff Definition
FARBE (ANSTRICHSTOFF)

Ein undurchsichtiger Anstrichstoff, der im Allgemeinen aus Bindemitteln, Flüssigkeiten, Additiven und Pigmenten hergestellt wird. Wird in flüssiger Form aufgetragen und trocknet unter Bildung eines kontinuierlichen Films aus, der das Aussehen des Untergrunds schützt und verbessert.

FARBECHT

Das Vermögen, unter normalen Bedingungen den Farbton zu behalten und nicht übermäßig auszubleichen.

FARBGRUNDTON

Der Grundton einer Farbe, z.B. Rot oder Grün. Hellere oder dunklere Abwandlungen haben immer noch denselben Grundton. Folglich haben ein helles Rot und ein dunkles Rot immer noch denselben Grundton.

FARBHALTUNG

Das Vermögen einer Farbe, ihren ursprünglichen Farbton zu behalten und nicht auszubleichen. Dieser Begriff wird im Allgemeinen im Zusammenhang mit Außenfarben verwendet.

FARBKREIS

Ein kreisförmiges Schema mit keilförmigen Abschnitten in verschiedenen spezifischen Farbtönen. Wird zur Farbtonabstimmung verwendet.

Farbstoffe

Farbstoffe sind organische Verbindungen, die in gelöster Form eingesetzt werden. Sie dienen zum Färben von Textilien, für Druckfarben und andere Anwendungsgebiete. Von wichtigerer wirtschaftlicher Bedeutung sind Pigmente. Pigmente sind im Gegensatz zu Farbstoffen unlöslich und werden in Lacken und Farben, aber auch zum Einfärben von Kunststoffprodukten eingesetzt. Kritisch aus Sicht der Umweltrelevanz sind Blei und Chromat zu beurteilen.

FARBTRÄGER (VEHIKEL)

Der flüssige Teil einer Farbe, in dem das Pigment dispergiert ist. Der Träger besteht aus Verdünnungs- und Bindemittel.

FENSTERDICHTUNGSMASSE

Dichtungsmasse, Dichtstoff oder Kitt, die dazu dienen, eine Glasscheibe in ihrem Rahmen abzudichten und zu befestigen.

FESTKÖRPER

Nichtflüchtige Stoffe in der Zusammensetzung einer Farbe oder Dichtungsmasse, d.h. die Bestandteile eines Anstrichstoffs, die nach dem Trocknen den trockenen Film ausmachen. Festkörper bestehen hauptsächlich aus Pigment und Bindemittel.

FESTKÖRPERVOLUMEN

Das Volumen der festen, nichtflüchtigen Bestandteile (Pigment plus Bindemittel) einer Farbe oder Dichtungsmasse, geteilt durch deren Gesamtvolumen, ausgedrückt in Prozent. Ein hohes Festkörpervolumen verleiht einen dickeren Trockenfilm, der zu einem erhöhten Deckvermögen und hoher Beständigkeit führt. Ein qualitativ hochwertige Farbe auf Ölbasis hat ein typisches Festkörpervolumen von 45 % - 65 %, während qualitativ gute Latexfarben allgemein im Bereich von 35 % - 45 % liegen. Eine Acryldichtungsmasse bester Qualität hat ein Festkörpervolumen von 70 - 80%.

FEUCHTIGKEITSBESTÄNDIGKEIT

Die Eigenschaft eines Anstrichs, Feuchtigkeitsschäden wie Quellung, Blasenbildung usw. zu widerstehen.

FILMBILDUNG

Die Bildung eines kontinuierlichen trockenen Films durch ein Bindemittel, ob pigmentiert oder nicht. In einer Latexfarbe ist dieser Vorgang auf die Verdunstung des enthaltenen Wassers und die anschließende Verschmelzung der Bindemittelpartikel zurückzuführen.

FIRNIS / FARBLOSER LACK

Eine flüssige Zusammensetzung, die einen transparenten, festen Überzug bildet, wenn sie in einer dünnen Schicht aufgetragen wird.

FLAMMPUNKT

Die niedrigste Temperatur, bei der die Dämpfe einer Flüssigkeit Feuer fangen können.

FLECKENBESTÄNDIGKEIT

Beständigkeit eines Anstrichs gegen Verschmutzungen bzw. Schmutzaufnahme.

FLEXIBILITÄT

Ausmaß, mit dem ein Anstrich oder eine Dichtungsmasse nach dem Trocknen Bewegungen des Untergrunds mitmachen kann, ohne Schäden zu erleiden.

FLIESSVERMÖGEN

Das Vermögen eines Anstrichs, nach dem Auftragen zu verfließen, so daß keine Pinsel- und Farbrollerspuren zu sehen sind.

FLOR

Die Fasern auf der Walze eines Farbrollers.

FLÜCHTIG

Leicht verdunstend; die leicht verdunstenden Bestandteile jeder Anstrich- oder Dichtungsstoff-Zusammensetzung.

FUGE

Lücke oder Spalt, die entstehen, wenn zwei Baumaterialien zusammenkommen - z.B. wenn zwei Formstücke aufeinanderstoßen oder die Badewanne die Badezimmerwand berührt.

FÜLLSTOFF

Ein preisgünstiges Pigment mit niedrigem Deckvermögen, das die Eigenschaften der hochdeckenden und farbigen Pigmente erweitert, der Farbe Masse verleiht und viele Eigenschaften positiv oder negativ beeinflussen kann. Einige gebräuchliche Füllstoffe sind Ton, Calciumcarbonat und Kieselerde.

FÜLLVERMÖGEN

Die Dicke, zu der eine Farbe beim Auftragen tendiert, wenn man die normale Auftragstechnik für diese Farbe verwendet.

FUNGIZID

Ein Mittel, das manchen Anstrichstoffen und Dichtungsmassen zugesetzt wird, um den Befall mit Schimmel oder anderen Pilzen auf der Oberfläche zu verhindern.

Alle | | A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | Ö | P | R | S | T | Ü | V | W | X | Z

generatorfotosearch

 

geratmotor

 

fotoliafeuerfrei

 

tractorverdichter