main pic

Lack-Lexikon

Begriff Definition
LEICHTE VERARBEITBARKEIT

Eigenschaften einer Farbe oder Dichtungsmasse, die das Auftragen erleichtern, z.B. Spritzfestigkeit, Ansatzfreiheit und offene Zeit.

LEINÖL

Trocknendes Öl, das aus den Samen des Flachses (Leinsamen) gewonnen wird. Es ist dunkler und trocknet langsamer als die meisten anderen trocknenden Öle. Wurde früher häufig in Anstrichstoffen verwendet, während es heute nur noch im begrenzten Umfang in Bautenfarben auf Ölbasis und Holzüberzügen eingesetzt wird.

LICHTREFLEXIONSWERT (LRW)

Die Menge des Lichts, das von einer gestrichenen Fläche zurückgeworfen (reflektiert) wird.

LÖSEMITTEL

Eine gewöhnlich flüchtige Flüssigkeit, in der die filmbildenden Partikel einer Farbe gelöst oder dispergiert sind.

LÖSLICH

Die Eigenschaft eines Stoffs, in einer Flüssigkeit aufgelöst werden zu können. Z.B. ist Zucker in Wasser löslich (wasserlöslich).

Luftreinhaltung

Hierunter sind alle Massnahmen zur Erhaltung der natürlichen Beschaffenheit der Luft zu verstehen.

Luftverschmutzung

Hierunter verstehen wir die Luftverunreinigungen, die durch Industrie, Gewerbe, Hausbrand, Kraftfahrzeugverkehr entstehen.

MAK-Werte

Abkürzung für maximale Arbeitsplatz-Konzentration von Gasen, Dämpfen und Stauben am Arbeitsplatz, z. B. Lösemitteldämpfe in und um Spritzkabinen.

MAK-Werte-Liste

Die MAK-Werte-Liste ist eine Auflistung der maximalen Arbeitsplatzkonzentrationen vieler Stoffe. Soweit die Konzentration eines Stoffes am Arbeitsplatz einen vorgegebenen MAK-Wert nicht überschreitet, ist nach dem Stand der Technik eine Gesundheitsgefährdung nicht gegeben.

MARMORIEREN

Eine dekorative Anstrichtechnik, bei der die Farbe und das Muster von Marmor imitiert wird.

MASERRISSBILDUNG

Rißbildung in einem Anstrich, parallel zur Maserung der Holzsubstanz.

MASERUNG

Die Richtung, Größe, Anordnung oder das Aussehen der Fasern in Holz oder Furnier.

MATTFARBE

Eine Farbe mit wenig oder gar keinem Glanz. Wird meistens an Innenwänden, Decken und Außenwandbereichen eingesetzt.

MAUERWERK

Baumaterial auf mineralischer Basis wie z.B. Zement, Mörtel, Stein, Ziegel und Putz.

Merkblätter

Merkblätter und Verarbeitungshinweise sind nach dem jeweiligen Stand der Technik erstellt. Sie gelten für den Normalfall und sollen beraten. Bei der Vielzahl der Verwendungszwecke und Arbeitsbedingungen können im Einzelfall jedoch abweichende Arbeitsverfahren zweckmässig sein, was der Verarbeiter prüfen muss. Eine Haftung für etwaige, aus solchen Empfehlungen resultierende Fehlergebnisse kann deshalb vom Lackhersteller nicht übernommen werden. Empfohlen wird, innerhalb eines Lackiersystems die in den Merkblättern vorgeschlagenen Produkte eines Herstellers zu verwenden.

Mindestfilmbildetemperatur (MFT)

Die Temperatur, die bei der Verarbeitung und Trocknung von Wasserlacken mindestens eingehalten werden muss, damit ein kompakter Lackfilm gebildet wird.

Monomer

Einzelmoleküle, die durch chemische Reaktion zu Grossmolekülen zusammengefügt werden können, den Polymeren. Gleiche Moleküle ergeben Homopolymere, verschiedenartige Mischpolymere.

Müllverbrennung

Die Beseitigung von Müll aus Haushalt und Industrie durch Verbrennung. Verbrennungstemperaturen oberhalb 800°C führen zur Zerstörung organischer Müllbestandteile.

Mutagenität

Eigenschaft von Stoffen, Veränderungen im Erbgut herbeizuführen. Unterschieden werden Mutationen an Körperzellen und an Keimzellen.

Nachverbrennung

Unter Nachverbrennung ist die katalytische Nachverbrennung mit Hilfe von Katalysatoren, z. B. bei der Reinigung von Kraftfahrzeug- und Industrieabgasen, zu verstehen.

NAGELROST

Der Rost an freiliegenden Köpfen von Eisennägeln kann durchscheinen und den darüber befindlichen Anstrich verfärben. Kann vorkommen, wenn unverzinkte Eisennägel im Außenbereich verwendet werden.

NASENBILDUNG / LÄUFER

Schmales (oder breites, gardinenartiges) Ablaufen oder Durchhängen von Teilen eines Anstrich- oder Lackfilms; kann durch das Auftragen von zu viel Farbe, die Ansammlung von Farbe in Unregelmäßigkeiten der Oberfläche (Rissen, Löchern etc.) oder dadurch entstehen, daß zu stark aufgetragenes Material noch weiter fließt, nachdem der umgebende Bereich bereits getrocknet ist. Wird auch als Läufer- oder Vorhangbildung bezeichnet.

NASSFILMDICKE

Dicke eines flüssige Films direkt nach dem Auftragen, bevor er zu trocknen beginnt.

NASSHAFTUNG

Die Eigenschaft eines trockenen Anstrich- oder Dichtungsstoffs, an der Oberfläche zu haften, obwohl feuchte Bedingungen herrschen. Dies ist besonders wichtig für Außen-Anstrich- und Dichtungsstoffe.

NETZADERBILDUNG

Muster von kurzen, eng zusammenliegenden Rissen in der Deckschicht eines Anstrichs. Dieser Effekt tritt auf, wenn die Farbe an Elastizität verliert.

NEUTRALE FARBTÖNE

Weiß, gebrochenes Weiß, Hellbeige und Grau - Fartöne, die im Allgemeinen gut mit allen anderen Farben kombinierbar sind.

Neutralisation

Umsetzung äquivalenter Mengen Säure mit Base bzw. Base mit Säure unter Entstehung von Salz und Wasser bei einem pH-Wert 7. Die alkalischen Eigenschaften von Kalk- und Zement- Putzflächen werden z. B. durch Fluate neutralisiert. Heutige moderne Anstrichsysteme machen diese vorbeugende Behandlung in der Regel überflüssig.

NICHT-FLÜCHTIG

Der Feststoffanteil eines Anstrichstoffs, der aus Pigment und Bindemittel besteht; es handelt sich um den Anteil, der nach dem Trocknen auf der Oberfläche verbleibt und den Anstrichfilm bildet.

Nitroverdünnung

Unter Nitroverdünnungen sind Lösemittelgemische für Lacke zu verstehen. In der Regel bestehen Nitroverdünnungen aus aromatischen Kohlenwasserstoffen und Estern; sie sind entzündlich und teilweise gesundheitsschädlich.

Oberflächenspannung

Die Kraft, die die Oberfläche eines Körpers oder eines Gemisches, z. B. auch einer Flüssigkeit, zusammenhält. Die Oberflächenspannung kann bei der Herstellung von Anstrichfarben durch Netzmittel verringert werden. Oberflächenspannung oder Grenzflächenspannung kann aufgehoben werden durch Tenside. Beispiel: Reinigen von Zinkoberflächen durch ammoniakalische Netzmittelwäsche unter Zugabe von etwas Entspannungsmittel.

Alle | | A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | Ö | P | R | S | T | Ü | V | W | X | Z
Seite:  « Zurück ... 3 4 5 6 7 8 9... Nächstes »

generatorfotosearch

 

geratmotor

 

fotoliafeuerfrei

 

tractorverdichter